Rucksackreisen nach Nicaragua

 

Rucksackreisen nach Nicaragua - Nicaragua ist das größte Land Zentralamerikas und gilt derzeit noch als absoluter Geheimtipp. Als Touristenland besitzt Nicaragua weniger Erfahrung als andere südamerikanische Länder; sogar die Preise sind erfreulich tief geblieben. Nicaragua hat eine außergewöhnliche Tierwelt zu bieten, beeindruckende Surf-Strände (z. B. San Juan del Sur), aktive Vulkane und die schönsten Seen der Welt, wie z. B. den Nicaragua See. Von dort aus gelangt man mit der Fähre zur Vulkaninsel Ometepe. Übernachten Sie auf einer der vielen Fincas inmitten der Bananenplantagen. Für Extremsportler werden radikale Mountainbike-Touren angeboten.

Die Corn Inseln sind ein beliebtes Ferienziel und lassen tropische Inselträume wahr werden. Tauchen und Schnorcheln wird angeboten. Traumhaft weiße Strände mit türkisblauem Wasser, Meeresfrüchten und exotischen Früchten lassen das Herz der Europäer höher schlagen. Hier finden Sie noch unberührte Paradiese.

Naturliebhaber zieht es zum Masaya Vulkan, um den aktiven Santiago Krater zu besichtigen sowie zum National Park mit schwarzen Lavafeldern, roten Flüssen und kilometerlangen Wanderwegen. Die Naturreserven beheimaten zahlreiche vom Aussterben bedrohte Tierarten, wie Jaguare, Leguane, Gürteltiere, Ameisenbären und Seeschildkröten. Machen Sie einen Spaziergang über den Markt von Masaya und bewundern Sie die handwerklichen Artikel. Für die Apoyo Lagune sollte ein weitere Tag reserviert werden.

Der Arenalsee mit seinen Lavafeldern und dem mächtigen Arenal Vulkan im Hintergrund hinterlässt bleibende Eindrücke. Ein Fußmarsch durch die Nuss-, Ananas- und Kokosplantagen bereitet auf eine Regenwaldwanderung vor. Per Boot gelangt man den Fluss aufwärts nach Tortuguero. Das unvergessliche Erlebnis des Tropendschungels mit Kaimanen, Krokodilen und anderen Tropentieren entschädigt für das frühe Aufstehen. Übernachtungen in Tropencamps sind bei Rucksackreisen nach Nicaragua möglich.

Da es von Juli bis August regnet, liegt die beste Reisezeit liegt zwischen Dezember und April. Tetanus- sowie Hepatitis A und B-Impfungen und Malariaprophylaxe sind empfohlen. Leistungswasser sollte nicht getrunken werden. Somit ist auch Vorsicht bei nicht schälbarem Obst und Gemüse geboten.

Spanische Architektur und pulsierendes Nachtleben mit Reggae werden in der Hauptstadt Managua geboten. Karibische Kultur und indianischer Einfluss sind spürbar. Nationalpalast, Kathedrale und archäologisches Museum geben bei Rucksackreisen nach Nicaragua einen Einblick in die Geschichte.